Portrait von Sara im Studio

Sara

Aufgewachsen bin ich im süßen Städtchen Oberkirch im Schwarzwald, daher bleibe ich auch für immer ein richtiges Landei.

Ich liebe die Natur und den Wald. Diese binde ich auch fast immer in meine Hochzeitsshootings mit ein. Wenn ich nicht gerade hinter der Kamera bin, sind meine anderen großen Leidenschaften das Reisen, Kochen und Hunde. Ich bin ein absoluter Bauchmensch und treffe alle meine Entscheidungen aus dem Bauch heraus. Gemeinsam mit meinem Partner Adrian lebe ich nun im wunderschönen Heidelberg in einer kleinen Wohnung und genieße die Nähe zu meiner Heimat.

– Hundefanatiker
– liebt es kreativ zu sein
– mag keine Hitze
– Tee Liebhaber (Grüntee am Morgen ist ein Muss)
– ist total chaotisch, liebt es aber aufgeräumt
– Herbst ist ihre Lieblingsjahreszeit
– LotR Fan (ist nach Neuseeland gereist, um die Drehorte zu besuchen)
– Potterhead

Adrian


Ich bin das, was man einen gebürtigen Heidelberger nennt. Meine halbe Jugend habe ich quasi in der Unteren Straße verbracht und mit jedem Blick aufs Schloss verliebe ich mich aufs Neue in
diese Stadt. Beim Fotografieren ist es mir besonders wichtig, ein Gefühl beim Betrachter zu wecken.
Ich glaube das kommt von meiner Liebe zum Film, dort lasse ich mich auch immer wieder in einen Strudel von Gefühlen mitreißen. Wenn ich nicht gerade Bildern einen gewissen Look verpasse oder einen Film von Christopher Nolan oder Denis Villeneuve schaue, sitze ich wohl auf unserem Balkon und trinke einen Gin Tonic. 

– Kameratechnik Nerd (gefühlt weiß er immer alles)
– seine große Leidenschaft sind Filme & Serien
– liebt seinen Corgi
– liebt Japan & die japanische Kultur (Son Goku lässt grüßen)
– in seinem nächsten Leben wird er Pizzabäcker oder Eisverkäufer
– Kaffee Liebhaber
– Hat in seiner Jugend mal gerappt
– Kommt nicht so gut mit Menschen klar, die unter Pogonophobie leiden ;D
Portrait von Adrian im Studio
Portrait von Adrian im Studio

Adrian


Ich bin das, was man einen gebürtigen Heidelberger nennt. Meine halbe Jugend habe ich quasi in der Unteren Straße verbracht und mit jedem Blick aufs Schloss verliebe ich mich aufs Neue in
diese Stadt. Beim Fotografieren ist es mir besonders wichtig, ein Gefühl beim Betrachter zu wecken.
Ich glaube das kommt von meiner Liebe zum Film, dort lasse ich mich auch immer wieder in einen Strudel von Gefühlen mitreißen. Wenn ich nicht gerade Bildern einen gewissen Look verpasse oder einen Film von Christopher Nolan oder Denis Villeneuve schaue, sitze ich wohl auf unserem Balkon und trinke einen Gin Tonic. 

– Kameratechnik Nerd (gefühlt weiß er immer alles)
– seine große Leidenschaft sind Filme & Serien
– liebt seinen Corgi
– liebt Japan & die japanische Kultur (Son Goku lässt grüßen)
– in seinem nächsten Leben wird er Pizzabäcker oder Eisverkäufer
– Kaffee Liebhaber
– Hat in seiner Jugend mal gerappt
– Kommt nicht so gut mit Menschen klar, die unter Pogonophobie leiden ;D
Corgi Hunde portrait

Calimero

Mit der Fotografie hatte ich eigentlich nie was am Hut, aber alle sagen mir immer, was für ein tolles Model ich doch sei. Trotzdem weiß ich nicht genau, was ich hier soll.

 

Ich bin ein Corgi, der es  liebt zu essen und zu spielen. Angeblich soll ich bei einem Fotoshooting für gute Laune sorgen, dabei versuche ich doch immer nur die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken.
Denn wisst ihr: Ich bin echt cool.

– Kann Sitz, Platz & Männchen
– Pfote geben klappt auch 
– “Dreh dich” mag ich nicht so gerne
– zu Leckerlis sag ich nie nein
– Leberwurst ess’ ich am liebsten
– ich liebe es zu bellen 
– Leute, die mit mir spielen, mag ich am liebsten
– mein größter Traum ist es irgendwann mal so einen doofen Raben zu fangen